5.2.18
07/16/2018
Last Modified 01/28/2016 by Hanns Mattes
Imp Reload Page

Der Webmailer Imp


Imp ist die Horde-Komponente zum Umgang mit E-Mails. Er bietet eine Fülle von Möglichkeiten und bietet im Gegensatz zur RoundCube auch die Option, Mailinhalte zu verschlüsseln. Insgesamt bietet Imp die Funktionen eines durchaus luxuriösen Mailprogramms, das aber eben im Browser ausgeführt wird und nicht als eigenständige Applikation.

Das Hauptfenster

In der Voreinstellung landet ihr direkt nach der Anmeldung im Hauptfenster des Webmailers. Ihr findet dort eine Übersicht über die Ordner Eures Mailaccounts, die Nachrichtenliste des ausgewählten Ordners und die Nachricht selbst in einem weiteren Fenster. Ein Doppelklick auf eine Nachricht in der Nachrichtenliste öffnet die Mail in einem eigenen Fenster, wenn man das denn will.

In der Leiste über der Nachrichten- und Ordnerliste gibt es Schaltflächen für die wichtigsten Funktionen vom Löschen bis hin zum verfassen einer neuen Nachricht. Im Tabellenkopf über der Nachrichtenliste könnt Ihr außerdem einstellen, nach welchem Kriterium die Mails angezeigt werden.

Alles in allem entspricht das Hauptfenster dem, was man von einem Mailprogramm gewohnt ist, stöbert einfach ein wenig herum.

Einstellungen

Das Menü zu den grundlegenden Einstellungen erreicht man, indem man mit der Maus über das Zahnradsymbol in der Navigationsleiste fährt und dann den Punkt "Webmail" auswählt. Wie immer gilt, das nichts eingestellt werden muss, manche Optionen aber einfach praktisch für den Alltag sind.

Allgemeines

Persönliche Angaben

Eigentlich selbsterklärend. Den meisten Platz verwendet die Seite darauf, Signaturen anzulegen, also Texte, die automatisch an jede Mail angefügt werden. Das ist im Geschäftsleben praktisch, da dort vom Gesetzgeber bestimmte Angaben wie in papiernenen Geschäftfsbriefen gefordert werden, im privaten Gebrauch aber nicht zwingend.

Gespeicherte Suchen

Braucht kein Mensch.

Filter

Das Menü bietet Zugang zu Ingo, dem Programm zur Bearbeitung von SieveScripts. Details findet Ihr im Wiki-Eintrag Ingo.

Terminanfragen

Selbsterklärend, ich hab's noch nie verstellt.

PGP und S/Mime

Hier findet Ihr die Einstellungen, um Mails verschlüsseln zu können. Ein Exkurs über die genauen Funktionen führt zu weit.

PGP

Das Menü zu PGP bietet euch alle Möglichkeiten, einen Schlüssel zu generieren oder zu importieren. Außerdem könnt Ihr eine Reihe von Voreinstellungen treffen. Um wirklich mit einem Kommunikationspartner verschlüsselte Nachrichten austauschen zu können, müssen beide Seiten wechselseitig über die Öffentlichen Schlüssel verfügen. Das heißt, dass im Adressbuch Turba der Schlüssel im entsprechenden Feld hinterlegt sein muss.

S/Mime

Bei S/Mime muss in der Hauptsache das entsprechende Zertifikat installiert werden. Es gibt im Netz die Möglichkeit, kostenlos ein S/Mime-Zertifikat zu beantragen, weiteres verrät Google

Neue Nachricht

Einfach mal durchsehen, die Unterpunkte sind eigentlich selbsterklärend.

Nachricht

Auch hier ist vieles selbsterklärend.

Nachrichten löschen und verschieben

Ein kleiner Exkurs zu ImaP und dem Löschen der Nachrichten. Bei ImaP werden Nachrichten eigentlich nicht sofort gelöscht, sondern sie werden als löschbar markiert. Es ist dann ein zweiter Schritt erforderlich, um die Mail wirklich zu tilgen, "expunge" nennt sich das im Fachjargon. Bei Imp führt das je nach Einstellungen zum folgenden Verhalten: Ihr löscht eine Nachricht, die nun durchgestrichen dargestellt wird. Ein nochmaliges Löschen tilgt die Mail endgültig.

Man kann auch einstellen, dass die Nachricht nach dem ersten Löschen in den Ordner "Papierkorb" verschoben wird. Wenn dieser dann "geleert" wird ist auch die Nachricht tatsächlich gelöscht. Welche Einstellung man wählt, das ist Geschmackssache.

Spam-Meldungen

Stellt ein, was ihr wollt - es wird nichts bewirken. Wie im Punkt Spam erläutert, liegt die Einstellung der Filter nicht bei Euch. Ihr könnte allerdings in Ingo festlegen, wie mit Nachrichten, die einem von Euch bestimmten Kriterium genügen, verfahren werden soll - das hat aber nichts mit diesem Menü zu tun.

Ordner

Es gibt nur wenig einzustellen, zudem können diese Optionen zum Teil auch im eigentlichen Webmail-Fenster festgelegt werden.