5.2.17
10/17/2017
Last Modified 02/12/2016 by Hanns Mattes
Umzug der Mailadresse Reload Page

Frage:

"Ich würde ja gerne BrueckOmail nutzen, aber ich habe doch schon eine Mailadresse, und die kennt jeder."

Antwort:

Na, dann wird's Zeit zum Umziehen, und das ist gar nicht so schwer.

  1. Im ersten Schritt sollte man seine alte Mailadresse umleiten, so dass die Nachrichten den BrueckOmail-Account erreichen. Das bieten alle Mail-Anbieter an, manche verstecken das allerdings ziemlich gut in den Optionen - aber es ist da. Damit erspart man es sich schon einmal, den zu verlassenden Account noch händisch abzufragen und kriegt trotzdem alle Nachrichten.
  2. Nun kann man seinen Mail-Partner mitteilen, dass man eine neue E-Mail-Adresse hat, Signaturen sind für so etwas ziemlich geeignet. Das klappt natürlich nur, wenn man mit Menschen mailt - bei automatisierten Mails wie zum Beispiel von Amazon oder Ähnlichem nutzt das nichts - da muss man die Kontaktdaten ändern (oder genau für diese Zwecke den alten Account aufrecht erhalten, wenn man das denn will).
  3. Nach einer angemessenen Schonfrist muss man sich wieder in den Tiefen der Optionen des alten Mail-Anbieters umtun: Irgendwo gibt es dort eigentlich immer eine Funktion für automatische Antworten ("Abwesenheitsassistent" oder so können die auch heißen). Das nutzt man nun, um Mail-Partner automatisiert auf die neue Adresse hinzuweisen. Irgendein sinniger Text wie "Diese Adresse wird nicht mehr genutzt, wenden Sie sich bitte an irgendwas@bruecko.de und aktualisieren Sie meine Kontaktdaten. Vielen Dank, Ihr Fred Feuerstein." Da die Weiterleitung ja auch noch besteht, kriegt man immer noch mit, wer sich meldet.
  4. Wiederum nach einer angemessenen Schonfrist kann man - wenn man will - die Weiterleitung deaktivieren und den Account kündigen oder stilllegen oder was auch immer. Ein paar Leute werden zwar immer noch nicht mitbekommen haben, dass es eine neue Anschrift gibt, aber jetzt werden sie's merken.
  5. Das war es.